Sport in Irland

Irland ist eine bewegungsfreudige und sportbegeisterte Nation, deren Leidenschaft vorwiegend den Mannschaftssportarten im allgemeinen und den Ballsportarten im Besonderen gilt. Bei letzteren erfreuen sich „Gaelic Football“ (eine Mischung aus Fußball und Rugby) und „Hurling“ (eine der schnellsten Mannschaftssportarten überhaupt mit leichten Ähnlichkeiten zu Hockey) größter Beliebtheit. Wenn Frauen die Hurling-Schläger zur Hand nehmen, heißt das schnelle Spiel „Camogie“.

Gaelic Football und Hurling/Camogie sind reine Amateursportarten, was die zahlreichen enthusiastischen Fans jedoch nicht daran hindert, ihren Teams bei den jährlichen Meisterschaften frenetisch zuzujubeln. Dem „Gaelic Football“ wird im Rahmen des „All-Ireland Senior Football Championship“ gehuldigt, während sich im „All-Ireland Senior Hurling Championship“ die reaktionsschnellsten und sprintstärksten Feldathleten miteinander messen. Dabei bleiben trotz des sprichwörtlichen irischen Temperaments und der anfeuernden Hexenkesselatmosphäre die eingeschworenen Fans der unterschiedlichen Lager für gewöhnlich friedlich.

Rugby und Fußball nehmen ebenfalls eine zentrale Position im Sportgeschehen Irlands ein. Die irische Rugby-Nationalmannschaft gehört zu der internationalen Spitze und ist auf allen Meisterschaften und Turnieren Europa- und weltweit ein gefürchteter und schwerer Gegner.

Das Fußballfieber brach in Irland aus, als Jack Charlton zur allgemeinen Überraschung die irischen Fußballnationalmannschaft unter seine Trainerobhut nahm und die irischen Kicker vom europäischen Mittelmaß auf die Siegerstraße führte. Unter Charlton kam Irland 1990 in Italien ins WM-Viertelfinale und qualifizierte sich gleich für weiteres weltmeisterliches Kräftemessen in den U.S.A. und in Japan.

Zu guter letzt sei noch die gelebte Liebe der Iren zu Golf, Pferderennen, Bodybuilding, Badminton, Athletik, Handball und Eishockey erwähnt. Langstreckenfans kennen den beeindruckend gut besuchten Dublin Marathon, der seit 1980 jedes Jahr am letzten Montag im Monat Oktober veranstaltet wird. Arganöl soll für Sportler auch sehr gesund sein!