Irland Blog
Mietwagen
Bed&Breakfast
Reiseführer-Tipps
Skellig Ring
Skellig Islands
Golfplätze
Burgen, Klöster
Ballycarbery Castle
Inisfallen Island
Ballinskelligs Priory
Ross Castle
Staigue Fort
Muckross Abbey
Killarney
Killorglin
Caherciveen
Dunloe
Valentia Island
Waterville
Caherdaniel
Sneem
Kenmare
Killarney Nationalpark
Ogamsteine
Black Valley
Ausflugsziele
Essen und Trinken
Kultur Irlands
Irlands Geschichte
Sprachreisen

 

Skellig Islands

Eine der wahren Höhepunkte des Ring of Kerrys sind die Skellig Islands. Es sind 2 der Natur überlassene einzigartige Inseln, wobei man nur die größre der beiden, die Skellig Michael besuchen darf. Nur ca. 12 km entfernt vom Festland kann man Sie mit dem Booten von den Städten Portmagee, Caherciveen, Derrynane oder Ballinskellig erreichen. Die Überfahrt zu den Skellig Islands ist häufig sehr unruhig und ist für Personen die leicht seekrank werden kein schönes Erlebnis.

Skellig IslandsSkellig Michael

Auf der idyllischen Insel Skellig Michael finden Sie weder Toiletten noch Restaurants. Sie sollten für den Aufenthalt und die Wanderungen auf jeden Fall ausreichend zu Trinken und Essen mitnehmen und nicht auf wasser- und winddichte Kleidung und gutes Schuhwerk verzichten.

Den Namen hat die größere Insel der Skellig Islands durch den großen zerklüfteten Felsen Skellig Michael. Sie ist völlig naturüberlassen und ist Unesco-Weltkulturerbe. Obwohl es nicht als möglich erscheint auf dieser Insel zu wohnen lebten bereits vom 6. bis zum 12. Jh. einige Mönche auf dieser Insel. Sie bildeten eine frühchristliche Gemeinschaft undKlosteranlage auf Skellig Michael errichteten ihr Kloster auf dem Skellig Michael Felsen. Die faszinierenden Bauwerke wie Bienenkorbzellen und Oratorien sind noch sehr gut erhalten und können besichtigt werden.

1826 wurden auf der größeren Insel zwei Leuchttürme und eine Straße um die Insel errichtet. Sie können noch heute besichtigt werden.

Sehenswert für die Besucher sind auf dieser Insel die zahlreichen seltenen Vogelarten die man sehr gut beobachten kann. Neben Sturmschwalben, Tölpel und verschiedenen Möwenarten kann man mit etwas Glück auch den bunten Papageientaucher beobachten. Besonders im Sommer stehen hierfür die Chancen gut.

Small Skellig

Die kleinere Insel der Skellig Islands kann man leider nicht mit dem Boot besuchen. Sie ist sehr zerklüftet und bietet auch einzigartige Natur. Auf der Insel kann man neben einer riesigen Brukolonie von Tölpeln auch mit etwas Glück Seehunde beobachten. Häufig fahren die Boote nahe an Small Skellig vorbei, dass die Tiere aus der Nähe zu beobachten sind.

Bootstouren zu den Skellig Islands

Zahlreiche Anbieter bieten von verschiedenen Städten ihre Touren zu den beiden Inseln. Hier finden Sie 2 der wichtigsten Anbieter aufgelistet. Häufig können Ihnen aber auch die einheimischen die Adressen und Telefonnummern nennen.

Seanie

Valentia Island, Co. Kerry
Tel/Fax: +353 66 94 76214
Email: info@skelligsrock.com
Website: www.skelligsrock.com

Einsteigen können Sie in die Boote von den Städten Portmagee, Knightstown und Renard Point aus.

Joe Roddy & Sons

Tel/Fax: +353 66 9474268
Email: ken@skelligtrips.com
Website: www.skelligtrips.com

Diese Boote legen bei Portmagee ab.

Unterkünfte

Ein Hotel-Preisvergleich für eine komfortablere Unterkunft ist besonders für Touristen zu empfehlen, die eher etwas mehr Luxus lieben. Wer es jedoch schlichter und spontan mag, findet überall in der Region günstige Bed & Breakfast Angebote!