Irland Blog
Mietwagen
Bed&Breakfast
Reiseführer-Tipps
Skellig Ring
Skellig Islands
Golfplätze
Burgen, Klöster
Ballycarbery Castle
Inisfallen Island
Ballinskelligs Priory
Ross Castle
Staigue Fort
Muckross Abbey
Killarney
Killorglin
Caherciveen
Dunloe
Valentia Island
Waterville
Caherdaniel
Sneem
Kenmare
Killarney Nationalpark
Ogamsteine
Black Valley
Ausflugsziele
Essen und Trinken
Kultur Irlands
Irlands Geschichte
Sprachreisen

 

Dunloe

In Dunloe am Ring of Kerry stehen einige der besichtigenswerten Ogamsteine, von denen man auch heute noch nicht weiß, ob sie seinerzeit Gemarkungen oder Grabstätten personalisiert haben. Doch trittfesten Wanderfreunden hat Dunloe noch eine viel bessere Attraktion anzubieten: Die Schlucht von Dunloe („Gap of Dunloe“). Hier breitet sich vor dem Wanderer eine urwüchsige und auf wilde Art romantische Landschaft aus, die von Irlandkennern oft als der schönste Wanderweg der grünen Insel gepriesen wird. Im Tal der Schlucht plätschert ein Bach, links und rechts gesäumt von einer steil und hoch aufragenden, zerklüfteten Gebirgsformation. Grüne Oasen der Ruhe bieten dem Auge während der Wanderung die vielen saftig grünen Wiesen, dichte dunkle Wälder, klare Seen und einzigartige Felslandschaften. Wer sich dieses einmalige Naturvergnügen gönnen möchte, beginnt seine Tour am besten am Lord Brandons Cottage in Killarney. Dieser Wanderweg ist mit gutem Grund so beliebt, dass er tagsüber fest in touristischer Hand ist.

Auch für Golfenthusiasten ist Dunloe immer eine Reise wert. Hier wartet ein traumhaft schön gelegener Golfkomplex auf Aktivurlauber, die beim Sport einen atemberaubenden Blick auf die Seen und Berge Killarneys genießen wollen. Und wer nach dem Spiel Lust auf noch mehr hat – der kann zur Krönung des Tages seine Heimreise durch die faszinierende Schlucht von Dunloe antreten. Wer es dabei etwas ruhiger mag, sollte mit der Heimfahrt bis nach 18.30 Uhr warten, denn vor dieser Zeit ist die Passstraße noch voller „Fremdenverkehr“. Die Durchfahrt erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr, was die Abenteuerlust wohlig anstachelt. Wer langsam und vorsichtig fährt, wird dennoch wohlbehalten am Ladys View ankommen.