Irland Blog
Mietwagen
Bed&Breakfast
Reiseführer-Tipps
Skellig Ring
Skellig Islands
Golfplätze
Burgen, Klöster
Ballycarbery Castle
Inisfallen Island
Ballinskelligs Priory
Ross Castle
Staigue Fort
Muckross Abbey
Killarney
Killorglin
Caherciveen
Dunloe
Valentia Island
Waterville
Caherdaniel
Sneem
Kenmare
Killarney Nationalpark
Ogamsteine
Black Valley
Ausflugsziele
Essen und Trinken
Kultur Irlands
Irlands Geschichte
Sprachreisen

 

Killarney Nationalpark

Blick vom Lady's View aus auf den Killarney NationalparkDer Killarney Nationalpark mit einer Größe von über 60 km² liegt etwas südwestlich der Stadt Killarney. Wer sich in Killarney selbst befindet kann den Park durch 2 Eingänge gegenüber der St. Mary's Cathedral erreichen. Dieser Eingang ist jedoch nur für Fußgänger geeignet. Wer mit dem Auto unterwegs ist gelangt durch die N71 ganz automatisch durch den Nationalpark. Er umfasst die drei malerischen Seen Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake welche allein ein drittel des gesamten Parkgeländes ausmachen. Weite und sehr alte Wälder von Eichen, Eiben, Moosen, Flechten und Farnen prägen den wunderschönen Killarney Nationalpark. So wurde er sogar als UNESCO Biosphärenreservat ausgezeichnet. Durch den Einfluss des Golf-Stromes ist auch in dieser Gegend Irlands die Temperatur mediterraner und es können zahlreiche Blütenpflanzen aus dem Mittelmeerraum wunderbar gedeihen. So sind Rhododendren-Sträucher schon so verbreitet, dass man sie sogar schon bekämpfen muss, dass Sie nicht alle anderen Pflanzen überwuchern.

Zahlreiche Vogelarten leben im ParkDer Park lädt zahlreiche Touristen zu Wanderungen und Radtouren ein, wofür er sehr gut geeignet ist. Zahlreiche Wandertouren aber auch richtige Bergsteigertouren können im Nationalpark entlang einiger Sehenswürdigkeiten unternommen werden. Um einen Überblick über alle Wanderwege zu bekommen sollte man sich am besten in Killarney in einer Buchhandlung einen günstigen Wanderführer der Region besorgen.

Wer möchte kann auch geführte Touren durch den Nationalpark buchen. In Killarney werden verschiedene Bustouren, Bootfahrten und Wanderungen angeboten. Wir empfehlen Ihnen folgende Anbieter: Killarney Guided Walks (www.killarneyguidedwalks.com) und Dero's Tours (www.derostours.com)

Sehenswürdigkeiten

Killarney NationalparkDirekt am Ufer des Muckross Lakes befindet sich in malerischer Lage umgeben von einem schönen parkähnlichen Garten das Muckross House (www.muckross-house.ie). Das Herrenhaus wurde zwischen den Jahren 1839 bis 1843 im Auftrag Henry Arthur Herberts errichtet. Es ist heute ein großes Museum und vermittelt einen guten Eindruck des Lebens der Adligen im 19. und 20. Jahrhunderts. Es ist das beliebteste Touristenziel im Killarney Nationalpark.

Nicht weit entfernt vom Muckross House, etwas östlich, befindet sich das Muckross Traditional Farms (Tel: +353 64 35571). Es zeigt das traditionelle Leben der Bauern und besteht aus zahlreichen Farmgebäuden und einigen Feldern welche auch noch heute von angestellten Farmern mit traditionellen Geräten bestellt werden.

Gaz in der Nähe des MuckroWer möchte kann auch auf den Seen Rudern gehen!ss House befindet sich der Torc-Wasserfall - er ist auch ein sehr schönes Ziel für eine Wanderung.

Im Lough Leane befindet sich auf einer Landzunge das aus dem 14. Jahrhundert stammende Ross Castle.

Sehr beliebt ist auch die Insel Inisfallen Island. Auf Ihr kann man die uralten Ruinen eines Klosters besichtigen. Auf Inisfallen Island gelangt man entweder indem man Ruderboote bei Ross Castle mietet oder man lässt sich mit einem Boot herüberfahren.

Spektakuläre Ausblicke über den Killarney Nationalpark erhalten Sie vom Ladys View aus. An ihn gelangen Sie wenn Sie auf der N71 von Kenmare kommend in Richtung Killarney fahren.